Montag, 29. Mai 2017

[Rezept] Leckere erfrischende homemade Limettenlimo

Hallöchen ihr Lieben,

Puh, welch klasse Wetter wir doch zur Zeit haben, oder? Da verbringt man doch gerne jede freie Minuten draußen an der frischen Luft und für die kleine Abkühlung für zwischendurch hab ich hier dieses leckere Rezept für euch.



Ihr benötigt:

~3 Limetten
~3 EL Braunen Rohrzucker 
~6 Blätter Minze
~Eiswürfel
~400 ml kaltes Wasser

2 1/2 Limetten vierteln und in den Mixer geben und den braunen Rohrzucker dazu geben und alles gut vermixen im Mixer. Dann den Sirup in einem extra Gefäß auffangen und die Reste entsorgen.
Nun kommen die Eiswürfel, 3-4 Scheiben Limetten und die Minze in ein Glas. 
Von dem Sirup nehmt ihr ca 150 ml und gebt das ebenfalls in das Glas, dann das ganze mit kaltem Mineralwasser auffüllen und genießen.
Den restlichen Sirup könnt ihr in eine Glasflasche in den Kühlschrank geben, reicht für ca 2-3 Portionen.

Lasst es euch schmecken und wenn ihr das Rezept ausprobiert, dann lasst es mich in den Kommentaren wissen, wie sie euch schmeckte.

Sommerliche Grüße sendet euch




Freitag, 26. Mai 2017

[DIY] Kaffee Peeling für zarte und weiche Haut

Hey ihr Lieben,

Habt ihr Lust auf ein kleines und schnelles DIY? Prima dann gehts nun weiter.
Ihr benötigt nur ganz wenig:

~50 g Kaffeepulver
~3 EL Zucker
~1.5 EL Olivenöl




Jetzt könnt ihr den Kaffee mit dem Zucker in einem Gefäß verrühren und gebt dann das Öl dazu und noch einmal gut verrühren.

Nun könnt ihr das gut duftende Peeling auf die feuchte Haut geben und sanft einmassieren. 
Das ganze 5-10 Minuten einwirken lassen und dann unter der Dusche lauwarm abspülen.




In einem netten Döschen mit Deckel ist das ganze sogar eine nette Idee zum verschenken. 



Ich wünsche euch viel Erfolg beim nachmachen, lasst mich doch einmal wissen, wie es euch gefallen hat. Ich bin gespannt.

Herzliche Grüße


Sonntag, 21. Mai 2017

[Sheena testet] Waffeln aus dem Backofen

Hallo ihr Lieben,

Esst ihr auch so furchtbar gern Waffeln? Also ich liebe frische Waffeln einfach über alles und da unsere im Waffeleisen nie so toll geworden sind, bin ich bei Weltbild über dieses tolle Set gestolpert und es klang einfach toll. Mit 4 Silikonformen gleich 20Waffelherzen auf einmal backen ist echt klasse.
Mein Silikonset hab ich nicht mehr online gefunden, daher hab ich euch oben ein anderes verlinkt

Gestern war es endlich soweit und wir haben die 4 Formen dann eingeweiht. 
Ich habe mich vorher im Internet schlau gemacht, wie lange die Waffeln im Ofen brauchen und vor allem bei wie viel Grad. 
Rezept im Backbuch war auch schnell gefunden und dann konnte es los gehen.

Ich habe den Teig gleichmäßig auf die 4 Formen verteilt und dann in den Backofen geschoben. 15 Minuten bei 200 Grad, natürlich vorgeheizt.


Frisch aus dem Ofen nach 12.5 Minuten, da waren sie noch recht hell, aber durchaus schon gar und genießbar.

Lecker angerichtet mit Erdbeeren und etwas Puderzucker

Fazit: Sie schmeckten unglaublich gut und waren sehr lecker. Die Investition hat sich mehr als gelohnt. Man hat eindeutig weniger zum sauber machen und es kleckert auch nichts daneben wie bei einem Waffeleisen. Wenn spontan Besuch vorbei kommt, kann mann gleich mehrere anbieten, ohne das jemand länger warten muss.
Ganz klar eine Empfehlung von meiner Seite!

Diese Waffeln waren rund 15 Minuten im Ofen und waren sehr knusprig und schmeckten ebenfalls wundervoll.

Sollte sich der ein oder andere ebenfalls ein solches Silikonset für Waffeln zulegen, dann berichtet mal eure Meinung oder habt ihr schon Waffeln im Backofen gebacken? Lasst uns in den Kommentaren zusammen quasseln.

Liebe Grüße 



Dienstag, 16. Mai 2017

10 gute Gründe noch HEUTE mit dem bloggen zu beginnen

Hallo ihr Lieben,

Auf meinem ersten Blog, hab ich schon ein paar Gründe genannt, doch heute baue ich das ganze für diesen Blog noch etwas weiter aus.


1. Du kannst viele nette Leute kennenlernen, die mit dir auf einer Wellenlänge sind 

2. Du bist dein eigener Boss und kannst tun und lassen was du willst, also DEIN Blog, DEINE Regeln

3. Nirgendwo bekommt man so ehrliches und ungefiltertes Feedback zu deinen Texten wie hier eben

4. Du kannst dich Tag für Tag immer wieder auf’s neue ganz kreativ austoben

5. …Online ist eben wirklich langfristig die Zukunft!!!

6. Weil man beim Bloggen einige Themen doch richtig gut vertiefen kann, was ansonsten nicht so geschehen würde.

7. Bloggen bringt dein Gehirn so ziemlich in eine gute Form. Und gibt deinen chaotischen Gedanken dann ein wenig Ordnung.

8. Es ist immer gut zu wissen, dass man gelesen wird was man schreibt. Dass jemand die eigenen Gedanken mit aufnimmt und sich damit beschäftigt, regt eben doch an. 

9. Du kannst hier mit deinem Blog sehr gut deine ganzen Ideen verwalten / umsetzten ohne großartig Geld dafür zu investieren

10. Weil Bloggen bei extremer Langeweile wie eine gute Medizin wirken kann. Blogg es dir einfach einfach raus von der Seele weg!


Und? Konnten dich nun diese Gründe überzeugen ebenfalls einen Blog an den Start zu bringen? 
Welche Gründe waren für euch am wichtigsten mit dem bloggen zu beginnen?

Samstag, 13. Mai 2017

[Rezept] Leckerer und gesunder Kichererbsen Snack

Hallo ihr Lieben,

Überkommt euch manchmal vorm TV Gerät auch immer so die Lust etwas zu knabbern und greift dann immer zu Chips und Co? Ja mir geht es auch manchmal so und nun hab ich für euch eine recht leckere Alternative gefunden:




Ihr könnt auf jeden Fall selbst die Kichererbsen würzen, mit was ihr möchtet. Egal ob mild der scharf feurig. Der Fantasie sind zum Glück keine Grenzen gesetzt. 

Zutaten:

1 Dose Kichererbsen 
1 EL geschmacksneutrales ÖL

Gewürze nach Wahl:

1 TL Knoblauchpulver
1 TL Paprika edelsüß
1/2 TL Chili Pulver
1 TL Peffer

Zubereitung:

Die Kichererbsen in einen Sieb geben und das Wasser abschütten, oder aber ihr fangt es auf und verarbeitet es weiter. "Hier kommt ihr zum Rezept Himbeertraum".

Den Backofen bitte auf 190 Grd vorheizen.

Nun legt ihr die Kichererbsen auf Küchenpapier und tupft sie trocken. 

Das Öl zusammen mit den Gewürzen in eine Schüssel geben und verrühren. Die Kichererbsen können nun dazu kommen und alles gut zusammen vermischen.

Nun gebt ihr alles auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und lasst die Kichererbsen im Backofen 30-40 Minuten rösten. Alle 10 Minuten bitte am Backblech rütteln, damit die Erbsen nicht festbacken.




Alles abkühlen lassen und in eine Schüssel geben zum snacken.

Guten Appetit!

Donnerstag, 11. Mai 2017

[Rezept] Blitz-Dessert: Himbeerschnee (vegan)

Hey ihr Lieben,

Ihr wollt ein schnelles, veganes & leckeres Dessert? Dann schaut mal, was ich für euch dabei habe:

Das Grundrezept ist Aquafaba, dies könnt ihr später für viele andere leckere Rezepte verwenden , als Eichneeeratz und es ist auch zum backen durchaus geeignet.

Aquafaba selber machen, ganz einfach und leicht mit wenigen Zutaten.

Die Zutaten:

  • 125 ml Kichererbsenwasser (Abtropf-/Einweichwasser)
  • 1 Päckchen Sahnesteif
  • 50 g Puderzucker

Die Zubereitung:

Das Kichererbsenwasser mit dem Puderzucker und dem Sahnesteif schön schaumig schlagen und dann direkt weiter verarbeiten:




Zutaten für 6 Dessertgläser: 

150 g Himbeeren (TK)
1 Portion Aquafaba (veganer Eischnee)  oder aber 2 Eiweiß (aus frischen Eiern)
70 g Puderzucker

Zubereitung:

Zuerst werden die gefrorenen Himbeeren im Mixer fein gestückelt.
Nun gibst du die Himbeermasse zum "Ei"schnee dazu und verrührst das ganze mit dem Handrührgerät solange weiter, bis es zart rosa geworden ist.
Das ganze nun schön anrichten in den Dessertgläsern und es sich gut schmecken lassen.

Für die nicht vegane Version:

Eiweiß mit den gestückelten TK Himbeeren und dem Puderzucker ebenfalls schön schaumig und voluminös schlagen.




Dienstag, 9. Mai 2017

Hallo und herzlich willkommen

Hey und hallo,

schön das du nun hier auf meinem Blog gelandet bist.
Auf Sheenas Crteativworld, meinem Buchblog, blogge ich schon seit Sep. 2011, aber da ich noch so viele andere Interesse und Vorlieben habe, habe ich nun beschlossen, diesen 2. Blog ins Leben zu rufen.




Ich liebe es einfach auf anderen tollen und großartigen Blogs zu stöbern und mich quasi von der ganzen Welt ein wenig inspirieren zu lassen.

Euch wird hier einiges erwarten ZB: DIY, Rezepte, Alltagsmomente, Gedanken, Berichte und noch einiges mehr. 

Ihr dürft auf jeden Fall schon einmal gespannt sein und wenn es euch hier vielleicht gefallen hat, würde ich mich eventuell über einen weiteren Besuch bzw ein Abo sehr freuen.

Herzliche Grüße